BIS 18:00 UHR GEÖFFNET
BIS 16:00 UHR GEÖFFNET
BIS 18:30 UHR GEÖFFNET
BIS 00:00 UHR GEÖFFNET

Bewahren Sie sich den Sommer. Wer im Hochsommer Hortensien trocknet, hat eine prima Grundlage für wunderschöne Herbstgestecke und Trockensträuße. Wenn im Juli und August Hortensien Ihren Garten mit satten Farben schmücken, ist die beste Zeit für das Trocknen von Hortensienblüten gekommen. Wie einfach das geht, erfahren Sie hier von Sonja Walbrecht unserer Expertin bei Gartencenter Mencke.

Die richtigen Hortensie für’s Trocknen auswählen

Dank ihrer Blütenpracht sind Hortensien seit Jahren im Trend. Von Weiß über Rosa bis Pink oder Blau blühen Hortensien in tollen Farben, die sich ganz wunderbar miteinander kombinieren lassen. Übrigens hängt die Farbnuance vom pH-Wert des Bodes ab und lässt sich durch spezielle Hortensien-Dünger verstärken. Im Halbschatten gedeihen die sommergrünen Hortensiengewächse meist zu großen, aufrecht wachsenden Sträuchern. Selbst in Kübeln wachsen Hortensien gut, sie müssen nur regelmäßig gegossen und gedüngt werden. Hortensien haben einen hohen Wasserbedarf und danken es Ihnen mit vielen Blüten, wenn sie täglich bewässert werden.

Bauernhortensien

Besonders beliebt sind Bauernhortensien wie die Sorte „Endless Summer“, die im Laufe des Sommers immer wieder neue Blütentriebe bilden und daher mehrmals blühen. Bianca Frowein aus unserer Gartenabteilung berät Sie gerne, wenn Sie noch keine passende Pflanze im Garten haben, um Blüten für’s Trocknen zu schneiden. Egal ob neu gekauft oder Bestandspflanze aus dem Garten: Generell macht es Bauernhortensien nicht viel aus, wenn man einen Teil der Blüten abschneidet und in der Vase trocknet. Denn wer möchte sich diese wunderschönen Blütendolden nicht für die Herbst- und Wintermonate bewahren? Wir vom Gartencenter Mencke beraten Sie gern bei Ihrem Hortensienkauf und zeigen Ihnen im Folgenden die zwei besten Methoden, wie Sie Ihre Hortensien für eine stimmungsvolle Dekoration trocknen können.

Wann und wie schneidet man Hortensien am Besten zum Trocknen?

Hortensien schneiden

Wenn im August die Hortensien hochgewachsen sind und in voller Blüte stehen, ist der beste Zeitpunkt für das Abschneiden und Trocknen einzelner Blütendolden gekommen. In dieser Hauptblütezeit zeigen Hortensien eine besonders kräftige Färbung. Prüfen Sie vor dem Abschneiden die Festigkeit der Blütenblätter, diese sind zu Beginn der Blütezeit noch zu zart und gewinnen meist im August an Festigkeit. Es lohnt sich das abzuwarten, da die ausgereiften Blütendolden länger halten.
Beim Abschneiden von Hortensien gilt es, ein paar Regeln zu beachten:

  1. Hortensien sollte man nie an einem Regentag abschneiden, die Blütenköpfe verwelken dann sehr schnell. Ab besten warten Sie einen trockenen Tag ab und scheiden die Hortensien erst, nachdem der Tau getrocknet ist.
  2. Schneiden Sie die Hortensien nach Möglichkeit mit einem bis zu 20 Zentimeter langen Stiel ab. Am besten schneiden Sie dort ab, wo der Blütenstängel noch grün ist. Ein brauner Stiel ist bereits zu verholzt und verhindert die Wasseraufnahme in der Vase.
  3. Achten Sie beim Abschneiden darauf, dass Sie Ihre Hortensien nicht zu stark zurückschneiden. Sie dürfen die frischen Triebe nicht verletzen, damit Sie die Blütenentwicklung für das Folgejahr nicht verhindern.
  4. Nehmen Sie zum Abschneiden eine scharfe Rosenschere und setzen Sie diese schräg an. Eine abgeschrägte Schnittfläche erleichtert die Wasseraufnahme in der Vase. Zudem können Sie den Stängel zusätzlich spalten.

Anleitung 1: Hortensien einfach in der Vase trocknen

Besonders schnell lassen sich Hortensien in einer Vase mit wenig Wasser trocknen. Sie schneiden die Hortensien ab, entfernen die grünen Blätter und suchen eine passende Vase aus.
Hortensien in Vase

Befüllen Sie die Vase mit so viel Wasser, dass die Hortensienstängel etwa 10 cm ins Wasser eintauchen. Die Hortensien verbraucht das Wasser, sodass der Wasserstand schnell absinkt. Sie vergessen einfach – diesmal völlig absichtlich – das Nachfüllen mit Wasser und lassen die Blüten über einen Zeitraum von wenigen Tagen in der Vase trocknen. Bereits nach knapp einer Woche können Sie die getrockneten Hortensien für Ihre Dekoidee verwenden.
Einziger Nachteil dieser unkomplizierten Methode: Durch das Trocknen in der Vase verblasst die Farbe der Hortensie und die Blütenblätter werden etwas knittrig. Dennoch eignet sich ihr Pastell-Charme gut zur Dekoration.

Anleitung 2: Hortensien mit Glycerin konservieren und an der Luft trocknen

Um die Farbintensität Ihrer Hortensien dauerhaft zu erhalten, empfehlen wir Ihnen das Konservieren mit Glycerin. Dies ist nicht sonderlich kompliziert, denn Sie bekommen Glycerin problemlos in jeder Apotheke oder im Drogeriemarkt und vermischen es einfach mit Wasser.
Die wohltuende Wirkung von Glycerin kennen Sie wahrscheinlich schon, Glycerin wird ja in vielen Hautpflegeprodukten als Feuchtigkeitsspender eingesetzt. Was für unsere Haut gut ist, hilft auch sehr gut beim Konservieren von Hortensien.

  1. Befüllen Sie einen Mixbecher zu zwei Dritteln mit Wasser und zu einem Drittel mit Glycerin. Schütteln Sie das Wasser-Glycerin-Gemisch gut durch.
  2. Stellen Sie nun die abgeschnittenen Hortensien in eine Vase mit dem Wasser-Glycerin-Gemisch, bis der Stiele der Hortensie darin circa 10 cm eintauchen.
  3. Im Laufe der nächsten Tage nimmt die Hortensie das Wasser-Glycerin-Gemisch auf. Das Glycerin gelangt in die Blütenzellen, wird dort eingelagert und konserviert die Blüten von innen.
  4. Sobald das Glycerin-Wasser-Gemisch verdunstet ist, nehmen Sie die Blüten zum Trocknen aus der Vase.
  5. Während des Trocknens zeigt sich dann die Wirkung des Glycerins: Die satte Farbe der Hortensie verblasst nicht und die Blütenblätter bleiben weich.
  6. Anschließdend können die Hortensien an der Luft getrocknet werden. Am besten eignet sich dafür ein dunkler, aber belüfteter Raum wie ein Speicher oder ein Kellerraum. Hängen Sie die mit Glycerin konservierten Hortensien mit dem Stiel nach oben an eine Kordel oder Wäscheleine und warten Sie ab, bis der Blütenball komplett durchgetrocknet ist. Es dauert meist nur ein paar Tage, bis Sie die getrockneten Hortensien abnehmen und zur Deko weiterverarbeiten können. Dabei werden Sie bemerken, dass die Pflanzenstruktur durch das Glycerin widerstandsfähiger ist und die Blütenblätter nicht so leicht abbröseln. Vermeiden Sie dennoch die Berührung der Blütenblätter und fassen Sie die Hortensiendolde möglichst nur am Stiel an.

Frische Hortensien als Kranz trocknen

Natürlich lassen sich auch frische Hortensien verarbeiten. Beispielsweise könnten Sie diese zu einem dekorativen Kranz für die Wohnungstüre zusammenflechten. Für einen üppigen Kranz benötigt Sie rund 20 Blütendolden an kurzen Stielen, die sie mit Draht befestigen. Wie das genau geht, zeigt Ihnen unsere Deko-Expertin Sonja Walbrecht im Mencke Video:

Sie suchen nach passenden Ideen und Bastelzubehör für Ihre getrockneten Hortensien? In der Mencke Gartencenter Boutique finden Sie eine tolle Auswahl an Schalen, Windlichtern, Kerzen und Dekoartikeln wie Dekoäpfel oder hübsche Kunstblumen. Gerne ist Ihnen unser Fachpersonal bei der Auswahl behilflich und unterstützt Sie mit praktischen Tipps.

Kundenkarte von Mencke
Bellandris Mencke Gartencenter Wuppertal