Ilex crenata: robuste Buchsbaum-Alternative!

Ärgern Sie sich nicht länger über Buchsbaumkrankheiten. Entscheiden Sie sich einfach für den Ilex crenata. Die Japanische Hülse sieht dem Buchsbaum zwar zum Verwechseln ähnlich, ist aber vollkommen unempfindlich gegenüber Schädlingen und Pilzerkrankungen, denen immer mehr Buchsbäume zum Opfer fallen. Der anspruchslose Buchsersatz aus Japan wächst schnell zu attraktiven Hecken, Gartenbonsais, Beeteinfassungen oder dekorativen Kübelpflanzen heran. Das Gartencenter Mencke verrät Ihnen, wie der Ilex crenata am besten gedeiht.

Ärgern Sie sich nicht länger über Buchsbaumkrankheiten. Entscheiden Sie sich einfach für den Ilex crenata. Die Japanische Hülse sieht dem Buchsbaum zwar zum Verwechseln ähnlich, ist aber vollkommen unempfindlich gegenüber Schädlingen und Pilzerkrankungen, denen immer mehr Buchsbäume zum Opfer fallen. Der anspruchslose Buchsersatz aus Japan wächst schnell zu attraktiven Hecken, Gartenbonsais, Beeteinfassungen oder dekorativen Kübelpflanzen heran. Das Gartencenter Mencke verrät Ihnen, wie der Ilex crenata am besten gedeiht.

Seitdem sich der gefürchtete Buchsbaumzünsler in Deutschlands Gärten ausbreitet, sterben unzählige Buchsbäume ab. Das Tückische an dieser Raupe: Sie frisst sich von innen nach außen, sodass man den Befall meist erst zu spät bemerkt. Der Buchsbaum ist dann schon fast kahlgefressen.
Nicht minder rigoros sind die Folgen einer Pilzerkrankung – die Buchsbäume verlieren ihre Blätter und so steht man plötzlich vor einem unansehnlichen Gerippe. Es ist zum Verzweifeln! Vor allem angesichts der vielen Jahre, die ein Buchsbaum zum Wachsen benötigt. Mit dem Ilex crenata bleibt Ihnen dieses Trauerspiel künftig erspart.


Foto: Flickr, © Erich Ferdinand

Wissenswertes über Ilex crenata

Als der „bessere Buchsbaum“ gehört Ilex crenata zu der Familie der japanischen Stechpalmen, piekst aber kein bisschen. Seine kleinen, runden Blätter fühlen sich angenehm glatt an und sind das ganze Jahr über sattgrün. Natürlich gibt es noch andere Ilex-Arten, von denen jedoch nicht alle so winterhart wie der Ilex crenata sind. Zudem kann die Heckenpflanze eine Gesamthöhe von bis zu 3,5 Metern erreichen, wobei ihre frischen Triebe in einem Jahr um 15 bis 30 Zentimeter wachsen.
Auch optisch spricht einiges für den Ilex crenata: Allein schon wegen seiner hübschen, dicht wachsenden Blätter kommt er dem Buchsbaum vom Aussehen her am nächsten (für einen Laien kaum unterscheidbar). Wie beim Buchsbaum hat man das ganze Jahr über Freude an dem immergrünen Gewächs. Die kleinblättrige Pflanze zeigt sich selbst im Winter hartgesotten. Auch im Sommer ist der Ilex crenata ein toller Blickfang im Garten und auf dem Balkon. Sobald die sattgrünen Blätter vom Sonnenlicht angestrahlt werden, glänzen sie besonders schön. Im Frühjahr zeigen sich eher unscheinbare Blüten, die sich im Laufe des Sommers zu schwarzen Beeren entwickeln und Singvögel anlocken. Aber Achtung: Die Beeren sind für Menschen giftig.

Ideale Standorte und Bodenbeschaffenheit für Ilex crenata

Obwohl ihm halbschattige Standorte am liebsten sind, kommt der Ilex crenata mit nahezu allen Standorten von sonnig bis schattig gut klar. Demnach kann man ihn recht vielseitig einsetzen, beispielsweise als Gartenhecke, Kräuterbeet-Einfassung, als dekorativ geschnittener Gartenbonsai oder auch als kugelige Kübelpflanze auf der Terrasse oder dem Balkon. Selbst frostige Standorte können dem Ilex crenata nicht viel anhaben. Nur eines mag das robuste Gewächs nicht: starker Wind im Winter. Für zugige Standorte eignet er sich also nicht.


Foto: Flickr, © onnola

Besonders wohl fühlt sich der Ilex crenata in einem nährstoffreichen humosen Boden, der mäßig feucht sein sollte. Der Boden sollte möglichst wasserdurchlässig sein, damit sich keine Staunässe bildet. Denn bei Staunässe besteht die Gefahr, dass die Wurzeln mit Bodenpilzen besiedelt werden. In einem Garten mit kalkhaltigem Boden muss die Erde unbedingt mit Mutterboden angereichert werden, da die Pflanzen einen nährstoffreichen Boden mit einem sauren oder neutralen pH-Wert bevorzugen.

Pflanztipps: So pflanzen Sie Ilex crenata richtig

Einpflanzen sollten Sie Ihren Ilex crenata am besten zwischen Frühjahr und Herbst. Aber auch im Winter können Sie noch Kübel bepflanzen. Deshalb ist der Ilex crenata ganzjährig zu kaufen.
Wichtig: Wässern Sie den Wurzelballen vor dem Einpflanzen gründlich. Zudem lohnt es sich, etwas Torf in die Erde des Pflanzlochs zu mischen und den umliegenden Boden mit Mulch zu bedecken. Das flachwurzelnde Gewächs freut sich besonders über Nährstoffe an der Erdoberfläche. Im Gartencenter Mencke finden Sie übrigens nicht nur eine breite Auswahl an Jungpflanzen in unterschiedlichen Größen, selbstverständlich sind auch Mulch und organischer Dünger immer vorrätig.
Um eine dichte Hecke anpflanzen zu können, empfehlen wir je nach Pflanzengröße den Kauf von bis zu acht Jungpflanzen pro laufenden Meter. Wenn die Hecke nach ein paar Jahren hochgewachsen ist, können Sie Ihren Ilex crenata natürlich auch mittels Stecklingen vermehren. Schneiden Sie dazu einfach einzelne Triebe ab und setzen Sie diese direkt in die feuchte Erde, in der warmen Jahreszeit wachsen die Stecklinge dann meist schnell an. Auch eine Aussaat von Samen ist möglich, allerdings ist das deutlich langwieriger als die Vermehrung durch Stecklinge.

Pflegeleicht: Ilex crenata richtig pflegen und düngen

Der Ilex crenata liebt einen nährstoffreichen Boden und sollte demnach mindestens zweimal im Jahr mit organischem Dünger versorgt werden. Insbesondere in der Hauptwachstumszeit von März bis September entwickeln sich gut gedüngte Pflanzen deutlich prächtiger. Mehr muss man bei dieser anspruchslosen Pflanze nicht beachten. Da der Ilex crenata im Gegensatz zum Buchsbaum resistent gegen Schädlinge ist, können Sie auf den Einsatz von Pestiziden komplett verzichten.


Foto: Flickr, © Leonora (Ellie) Enking

Als dicht wachsende Hecke oder Einzelpflanze lässt sich der Ilex crenata unkompliziert in Form schneiden. Ob als Kugel, Pyramide oder rechteckige Einfassung – der schnellwachsende Buchsersatz verträgt ein bis zwei Zuschnitte im Jahr. Bereits vor dem ersten Austrieb im Frühjahr macht ein erster Zuschnitt Sinn und unterstützt einen gleichmäßigen Wuchs in den kommenden Monaten. Im August oder spätestens Anfang September erfolgt dann ein zweiter Zuschnitt. Generell sollte man dabei immer nur die jungen Triebe kürzen und nicht ins alte Holz schneiden, denn von dort treiben die Pflanzen nur sehr langsam wieder aus und es können unschöne Löcher entstehen. Um eine möglichst glatte Schnittfläche zu erhalten und die Pflanze zu schonen, sollten Hecken- und Gartenscheren gut geschliffen sein. Schneiden Sie Ihren Ilex crenata übrigens nie in der prallen Sonne, die empfindlichen Schnittstellen könnten bei starker Sonneneinstrahlung verbrennen.

Ilex crenata im Kübel überwintern

Obwohl der Ilex crenata äußerst winterhart ist, muss er im Kübel vor lang anhaltendem Frost geschützt werden. In Regionen mit strengem Frost macht es daher Sinn, das Pflanzgefäß mit Holzwolle und Jutesäcken einzupacken. So verhindern Sie, dass das Gefäß samt Wurzelballen durchfriert. Sorgen Sie zudem im Winter dafür, dass der Wurzelballen immer leicht feucht ist. Selbst im Winter sollte die Erde nicht austrocknen, allerdings darf sich auch keine Staunässe bilden. Jede Woche etwas lauwarmes Wasser oder eine Schaufel Schnee, der dann abtaut, reichen aus, um die Pflanze mit ausreichend Wasser zu versorgen.

Große Ilex crenata Auswahl im Gartencenter Mencke

Gern zeigen wir Ihnen im Gartencenter die gängigsten Sorten. Sehr gefragt sind derzeit Ilex crenata Dark Green oder Ilex crenata Buxbol, welcher etwas kleinere Blätter hat und nicht ganz so schnell wächst. Wer hellere Blätter mag oder Pflanzen mit unterschiedlicher Färbung kombinieren möchte, sollte sich im Gartencenter Mencke auch mal Ilex crenata Convexa zeigen lassen. Besonders gut für Beeteinfassungen geeignet ist der Ilex crenata Strokes, der besonders winterhart ist. Außerdem haben wir auch gelbblättrige Sorten, wie den Ilex crenata Golden Gem.

Newsletter

Kundenkarte

Geschenkgutschein

Kundenstimmen

Öffnungszeiten Gartencenter

Wir haben gerade geschlossen.

Mo. - Fr.
Sa.
So.

9:00 - 18:30
9:00 - 18:00
11:00 - 16:00

Kontakt

Schmiedestraße 33
45549 Sprockhövel

Telefon: 0202 26662-0
E-Mail: info@mencke.de

Social Media

© Bellandris Mencke – Mein Gartencenter
powered by ONE AND O