BIS 18:00 UHR GEÖFFNET
BIS 16:00 UHR GEÖFFNET
BIS 18:30 UHR GEÖFFNET
BIS 00:00 UHR GEÖFFNET
Das Kakteenhaus - für die exotischen, pflegeleichten Mitbewohner - Mencke Gartencenter, Wuppertal Kakteen sind sehr pflegeleicht und besonders gut kommen sie in einem kleinen Gewächshaus zur Geltung. Da fühlen sie sich aufgrund der leicht erhöhten Temperatur sehr wohl und können auch schön blühen, sagt Sonja Walbrecht vom Gartencenter Mencke. In die Mitte kommt ein Deko-Kaktus. Den können Sie mit einem Klebestreifen ("Oasis Fix") am Glasboden fixieren. Dann setzen Sie verschiedene Kakteen in das Gewächshaus, natürlich ohne Umtopf. Anschließend kommt Kakteenerde dazu. Das ist ein Mix aus Blumenerde und Sand. Der Sandanteil verhindert Staunässe. Kakteen brauchen nämlich nur wenig Wasser! Versorgen Sie die Pflanzen über einen Sprüher mit etwas Flüssigkeit. In die Zwischenräume schütten Sie Deko-Sand und verteilen kleine Steine. "Schaffen Sie kleinere Flächen", empfiehlt die Expertin. "Also nicht einfach Sand und Steine auf der kompletten Erde verteilen, sondern in Gruppen anrichten. Am Glas können Sie sehen, wann die Kakteen wieder Feuchtigkeit brauchen. Ist das Glas beschlagen, sind die Kakteen noch gut versorgt. Ist die Erde trocken, dann sorgen Sie mit einem Sprüher für etwas Feuchtigkeit.

Kakteen sind sehr pflegeleicht und besonders gut kommen sie in einem kleinen Gewächshaus zur Geltung. Da fühlen sie sich aufgrund der leicht erhöhten Temperatur sehr wohl und können auch schön blühen, sagt Sonja Walbrecht vom Gartencenter Mencke.

In die Mitte kommt ein Deko-Kaktus. Den können Sie mit einem Klebestreifen („Oasis Fix“) am Glasboden fixieren. Dann setzen Sie verschiedene Kakteen in das Gewächshaus, natürlich ohne Umtopf. Anschließend kommt Kakteenerde dazu. Das ist ein Mix aus Blumenerde und Sand. Der Sandanteil verhindert Staunässe.

Mencke Gartencenter_Kakteenhaus 6

Kakteen brauchen nämlich nur wenig Wasser! Versorgen Sie die Pflanzen über einen Sprüher mit etwas Flüssigkeit.

Mencke Gartencenter_Kakteenhaus 8

In die Zwischenräume schütten Sie Deko-Sand und verteilen kleine Steine. „Schaffen Sie kleinere Flächen“, empfiehlt die Expertin. „Also nicht einfach Sand und Steine auf der kompletten Erde verteilen, sondern in Gruppen anrichten.

Am Glas können Sie sehen, wann die Kakteen wieder Feuchtigkeit brauchen. Ist das Glas beschlagen, sind die Kakteen noch gut versorgt. Ist die Erde trocken, dann sorgen Sie mit einem Sprüher für etwas Feuchtigkeit.

Mencke Gartencenter_Kakteenhaus 1

 

Kundenkarte von Mencke
Bellandris Mencke Gartencenter Wuppertal