BIS 18:00 UHR GEÖFFNET
BIS 16:00 UHR GEÖFFNET
BIS 18:30 UHR GEÖFFNET
BIS 00:00 UHR GEÖFFNET

Pflanzen kontrollieren, beobachten und ständig gießen? Mit einem Bewässerungssystem für Zimmerpflanzen (z. B. Lechuza) ist das Vergangenheit, denn die Pflanzen nehmen sich einfach, was sie brauchen. So können Sie unbesorgt auch mal ein paar Tage weg fahren, ohne den Nachbarn zum Pflanzen gießen zu bitten. Je nach Pflanzen- und Gefäßgröße hält der Wasser- und Nährstoffspeicher bis zu 12 Wochen vor! Wann der Wasserspeicher erneut mit Wasser befüllt werden muss, zeigt Ihnen zuverlässig der integrierte Wasserstandsanzeiger.

Und so funktioniert es (am Beispiel Lechuza):

  1. Das Erd-Bewässerungs-Set (Trennboden, Wassereinfüll-
    schacht und Wasserstandsanzeiger) in das Pflanzgefäß bzw. in den
    Pflanzeinsatz einsetzen und PON (ist mit im Set enthalten)
    als Drainage fingerdick auf den Trennboden geben.
  2. Pflanzenerde in das Gefäß geben, Wunschpflanze mit Wurzelballen
    einsetzen, Gefäß mit Erde auffüllen und gut andrücken.
  3. Während der folgenden 3 Monate die Pflanze noch von oben auf die
    Erde angießen.

Von nun an, versorgt sich Ihre Pflanze selbst.

Nach 3 Monaten sind die Wurzeln Ihrer Pflanze soweit in den Feuchtbereich gewachsen, dass sie sich eigenständig mit Wasser aus dem Reservoir versorgen können. Füllen Sie nun das Wasserreservoir auf und erst dann wieder nach, wenn der Wasserstandsanzeiger „Min.“ anzeigt.

Neue Pflanzgefäße gibt es in vielen verschiedenen Trendfarben und in modernem Design – jeweils passend zu Ihrem persönlichen Wohnstil!

Haben Sie Fragen zu Bewässerungssystemen?
Dann wenden Sie sich gern an unsere Mitarbeiter in den BELLANDRIS-Gartencentern. Hier erhalten Sie wertvolle Tipps für ein erfolgreiches Gärtnern.

Bitte beachten Sie, dass wir nicht jeden genannte Artikel dauerhaft vorrätig haben.

Weitere Tipps & Tricks für den Monat Januar

Kundenkarte von Mencke
Bellandris Mencke Gartencenter Wuppertal