BIS 18:00 UHR GEÖFFNET
BIS 16:00 UHR GEÖFFNET
BIS 18:30 UHR GEÖFFNET
BIS 00:00 UHR GEÖFFNET

Wenn Pflanzen nicht wachsen wollen und Gemüse keine großen Erträge bringt, liegt es oft am fehlenden Kalk (Calcium). Ohne diesen wichtigen Nährstoff läuft nichts, denn Pflanzen brauchen ihn zum Aufbau der Zellwände. Kalken Sie daher jetzt die von der Gartensaison ausgelaugten Beete.

Kalk ist unverzichtbar, nur in der Menge variieren die Ansprüche. Er bindet und neutralisiert Säuren im Boden und erhöht den pH-Wert (= Säurewert, günstig sind 5,5 – 6,0 auf sandigen Böden und 6,5 – 7,0 auf Lehmböden). Für die Bodenlebewesen stellt Kalk günstige Lebensbedingungen her. Kalk wird leicht ausgewaschen und sollte deshalb auf Freilandbeeten im Abstand von 3-4 Jahren ergänzt werden (150-200g/m² Dünge-, Dolomit- oder kohlensaurer Kalk auf leichten Böden, 80-120 g/m² gekörnter Branntkalk auf schwereren Böden). Günstig zum Verbessern der Beete und Rasenflächen sind Herbst und Winter.

Empfehlenswert ist der BELLANDRIS-Dolomitkalk. Er enthält Calcium und Magnesium zur Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit, aktiviert den Boden und verbessert die Struktur.

Haben Sie Fragen zum Kalken Ihres Bodens?
Dann wenden Sie sich gern an unsere Mitarbeiter in den BELLANDRIS-Gartencentern. Hier erhalten Sie wertvolle Tipps für ein erfolgreiches Gärtnern.

Bitte beachten Sie, dass wir nicht jeden genannte Artikel dauerhaft vorrätig haben.

Weitere Tipps & Tricks für den Monat Oktober

Kundenkarte von Mencke
Bellandris Mencke Gartencenter Wuppertal