BIS 18:00 UHR GEÖFFNET
BIS 16:00 UHR GEÖFFNET
BIS 18:30 UHR GEÖFFNET
BIS 00:00 UHR GEÖFFNET

Wüchsige Korb- und Kopfweidenpflanzen, wie zum Beispiel die Neuheit Salix alba purpurea lassen sich recht einfach zu Zöpfen flechten, so dass dekorative und natürliche Sichtschutzwänden, lebende Zäune oder Weidengänge entstehen.

Weiden haben die Fähigkeit, rasch Wurzeln zu bilden und mit frischgrünen Blättern auszuschlagen. Das sieht toll aus, fasziniert und macht den Garten interessant. Geflochtene Weidenpflanzen sind aber auch in Kübeln auf Balkon oder Terrasse ein toller Hingucker. Sie sind robust und winterhart, benötigen nur einen sonnigen Standort und sollten im Winter mit Vlies oder Folie vor dem Durchfrieren geschützt werden. Bei den wüchsigen Weiden ist ein jährlicher Rückschnitt im zeitigen Frühjahr allerdings unumgänglich.

Mit etwas Geschick kann man einen lebendigen Weidenzaun selbst umsetzen. Man steckt frisch geschnittene, ca. 2-3 m lange Weidenruten von 1-2 cm Dicke etwa 15-20 cm tief und im Abstand von ca. 20 cm kreuzweise schräg in die Erde und verbindet sie an den berührenden Stellen. Oft verwachsen sie hier und entwickeln mit der Zeit ein üppiges Eigenleben als grüner, undurchdringlicher Zaun. Wichtig: regelmäßig gießen nicht vergessen!

Bitte beachten Sie, dass wir nicht jeden genannte Artikel dauerhaft vorrätig haben.

Weitere Tipps & Tricks für den Monat April

Kundenkarte von Mencke
Bellandris Mencke Gartencenter Wuppertal