BIS 18:00 UHR GEÖFFNET
BIS 16:00 UHR GEÖFFNET
BIS 18:30 UHR GEÖFFNET
BIS 00:00 UHR GEÖFFNET

Wer möchte schon täglich Gießkannen schleppen, um Kübel und Kästen mit Wasser zu versorgen? Praktisch sind Bewässerungssysteme, mit denen Sie die Blütenpracht auch an heißen Sommertagen erhalten können. Balkonkästen mit einem Wasservorrat, mit dem sich die Pflanzen über mehrere Tage selbst versorgen, sind schon hilfreich. Töpfe jedoch verlangen mehr Aufmerksamkeit.

Tröpfchenbewässerungen dosieren genau
Tröpfchenbewässerungen geben das Wasser fein dosiert, sparsam und effektvoll Tropfen für Tropfen ab. Sie haben sich im Balkon- und Terrassenbereich sehr gut bewährt und lassen sich von Pflanze zu Pflanze oder in Balkonkästen individuell einstellen. Das kostbare Nass kommt den Wurzeln optimal zu Gute, Verdunstungsverluste sind minimal und die Pflanzen bleiben trocken, was den Pilzbefall stark einschränkt. Systeme wie Blumat oder die Gardena-Urlaubsbewässerung kommen mit einem Vorratsbehälter aus und entnehmen das Wasser daraus. Viel mehr kann man mit solchen Systemen anfangen, wenn sie an eine Wasserleitung angeschlossen sind. Alle Balkon- und Terrassensysteme reduzieren den Leitungsdruck zuverlässig durch einen einfachen Mechanismus auf ca. 1 bar, einen risikolosen Wert bei dem nichts passieren kann. Der feste Leitungsanschluß ist daher bequem und vorteilhaft. Dann lassen sich per Computer (auch mit Solarenergie) vorgegebene Zeiten einstellen und Mengen dosieren. Ganz individuell nach Bedarf der einzelnen Pflanzen (Tomaten brauchen viel mehr Wasser als Geranien) steuern sich Systeme mit einem Tonzylinder (Tropf-Blumat). Der Zylinder fühlt nach dem Prinzip der Wurzel, wie trocken die Erde ist und öffnet bei Bedarf einen dünnen Schlauch. Bei Sättigung quillt der Ton und drückt das Röhrchen zu – ein simples, aber wirkungsvolles Prinzip, das sich tausendfach bewährt hat.

Rechtzeitig vor dem Urlaub einstellen
Kontrollieren Sie rechtzeitig vor dem Urlaub, ob die Automatik richtig eingestellt ist. Das heißt, das Substrat darf weder zu feucht noch zu trocken sein. Im Laufe des Sommers sollte auch den Feuchtefühlern Aufmerksamkeit geschenkt werden. Wenn sie austrocknen, funktionieren sie nicht mehr richtig und müssen sich erneut im Wasser (oder im Wassereimer) vollsaugen.

Tröpfchenbewässerung benötigt ein wenig technisches Verständnis. Lassen Sie sich daher beim Kauf von unseren Mitarbeitern genau beraten, wie Sie die Bewässerung handhaben. So können Sie beruhigt in den Urlaub fahren.

Haben Sie Fragen zu Bewässerungssystemen für den Balkon?
Dann wenden Sie sich gern an unsere Mitarbeiter in den BELLANDRIS-Gartencentern. Hier erhalten Sie wertvolle Tipps für ein erfolgreiches Gärtnern.

Bitte beachten Sie, dass wir nicht jeden genannte Artikel dauerhaft vorrätig haben.

Weitere Tipps & Tricks für den Monat Juni

Kundenkarte von Mencke
Bellandris Mencke Gartencenter Wuppertal