tillandsien

Tillandsien: exotisch, pflegeleicht, absolut im Trend!

Sie sehen aus wie kleine krause Haarbüschel und irgendwie ziehen sie alle Blicke auf sich: Tillandsien. Die witzigen Luftpflanzen liegen aktuell total im Trend. Dabei sind sie enorm pflegeleicht und bei vielen Dekoideen einsetzbar. Wir geben Ihnen Tipps zur Tillandsien Pflege und zeigen kreative Deko-Beispiele.

Tillandsien im Faktencheck

Hätten Sie gedacht, dass es über 600 Tillandsien-Arten gibt? Wie die Ananas, gehören sie zur Familie der immergrünen Bromelien (Bromeliaceae) und bilden innerhalb dieser Familie die größte Gruppe. Was gibt es noch Spannendes über Tillandsien (benannt nach dem finnischen Botaniker Tillands) zu lernen? Wir verraten Ihnen die wichtigsten Fakten!

Fakt 1: Die meisten Tillandsien sind Luftpflanzen

Das bedeutet, dass sie überleben, ohne in Erde oder ein nährstoffreiches Substrat eingepflanzt zu sein. Stattdessen leben sie größtenteils epiphytisch: Tillandsien sitzen auf anderen Pflanzen oder Baumstämmen und ziehen ihr Wasser und ihre Nährstoffe einfach aus der Luft. Einzelne wenige Arten leben terrestrisch (in der Erde) oder epilithisch (auf Steinen).

Fakt 2: Tillandsien sind echte Exoten

Ihre Heimat sind die Tropen und Subtropen des südlichen Nord- und Südamerikas. Manche Arten wachsen in tropischen Regenwäldern, andere wiederum in Steppengebieten und Hochgebirgen.

Fakt 3: Tillandsien sind keine Parasiten

Obwohl Tillandsien auf anderen Pflanzen aufsitzen, berauben sie diese nicht ihrer Nährstoffe. Das bedeutet, sie leben nicht parasitär, sondern bilden lediglich Haftwurzeln aus. Sie werden überdies auch Aufsitzerpflanzen (Epiphyten) genannt.

Fakt 4: Tillandsien gibt es in unterschiedlichen Farben

Unterschieden werden Tillandsien in grüne, graue und weiße. Die grünen Arten leben in der Regel in der Erde bzw. in humosem Boden. Graue und weiße Tillandsien hingegen gehören zu den eben beschriebenen Aufsitzerpflanzen.

Fakt 5: Tillandsien sind vom Aussterben bedroht

Durch die massenhafte Entnahme von Tillandsien aus ihren natürlichen Verbreitungsgebieten und dem damit verbundenen Export, sind leider bereits einige Arten komplett verschwunden. Empfehlenswert ist es deshalb, beim Kauf nur Zuchtexemplare zu nehmen. Sie wurden hierzulande herangezüchtet und ihr Kauf verhindert das weitere Aussterben der Pflanzen in ihren Heimatländern.

Tillandsien Pflege: 3 Tipps für Zuhause

Es gibt kaum Pflanzen, die weniger Pflegeansprüche haben und weniger Aufmerksamkeit brauchen als Tillandsien. Die folgenden drei Tipps zeigen, dass Sie mit ein wenig Zuwendung bereits optimale Bedingungen schaffen können.

Wie muss ich Tillandsien befestigen?

Theoretisch können Sie graue und weiße Tillandsien an jeden beliebigen Ort bzw. Untergrund pflanzen. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass dieser im Laufe der Zeit durch regelmäßiges Besprühen ein wenig in Mitleidenschaft gezogen wird. Sowohl an Holz und Rinde, als auch an Steinen oder Draht können Tillandsien ihre kleinen Haftwurzeln bilden. Aktuell im Trend liegen außerdem mit Tillandsien bepflanzte Bilderrahmen, geschälte Baumstämme und große Borkenstücke.

In Verbindung mit Makramee können Sie die Pflanzen auch einfach von der Decke hängen lassen. Wichtig ist, dass Sie die Tillandsien auf jeder Oberfläche erst einmal gut befestigen, damit sie ihre Haftwurzeln ausbilden können. Das können Sie beispielsweise mit Sekunden- oder Silikonkleber machen, den Sie später wieder lösen. Auch das Anbinden der Pflanzen mit Angelschnur oder Nylon funktioniert. Für eine schönere Optik gilt auch hier: Lösen Sie die Befestigung, sobald die Tillandsien sich selbst halten können.

Grüne Tillandsien werden, wie andere Zimmerpflanzen auch, als Topfpflanzen kultiviert. Achten Sie hier auf eine hohe Luftfeuchtigkeit und darauf, dass die Temperatur nie unter 15 bis 18 Grad Celsius sinkt. Vermeiden Sie Zugluft. Als Substrat können Sie herkömmliche Zimmerpflanzen- oder Orchideenerde verwenden, wie Sie im Gartencenter zu finden ist.

Wie ist der optimale Tillandsien Standort?

Wichtig für die Luftpflanzen ist ein heller Standort mit ausreichend Sonne. Sie können hierzulande im Sommer auch draußen gehalten werden. Fallen die Temperaturen jedoch unter 15 Grad Celsius, sollten Sie sie wieder rein holen. Auch grüne Tillandsien mögen es hell, jedoch müssen sie nicht unbedingt direkt am Fenster stehen.

Was ist bei der Tillandsien Pflege wichtig?

Graue und weiße Tillandsien sprühen Sie am besten täglich mit kalkarmem Wasser oder kohlensäurefreiem Mineralwasser ein. Alternativ können Sie sie einmal wöchentlich tauchen und abtropfen lassen. Als Referenz für die Trockenheit der Pflanze dient Ihnen ihre Farbe: Bei Feuchtigkeit färben sich die Blätter grün, bei Trockenheit werden sie weißer. In der Wachstumsphase ab April können sie einmal monatlich etwas flüssigen Orchideendünger mit ins Sprühwasser geben. Im Winter brauchen Sie hingegen gar nicht düngen und nur zwei- bis dreimal wöchentlich sprühen.

Halten Sie grüne Tillandsien immer leicht feucht, sodass das Substrat nicht austrocknet. Düngen Sie sie ebenfalls einmal monatlich mit verdünntem Flüssigdünger. Alle drei Jahre können Sie Ihre grüne Tillandsie umtopfen.

Um Tillandsien zu vermehren, werden im Frühjahr vorsichtig Ableger von der Mutterpflanze getrennt. Diese stirbt in der Regel nach der Kindelbildung ab. Je nach Art, befestigen Sie die Ableger an einer neuen Stelle und warten wie gewohnt, bis diese Haftwurzeln gebildet haben, oder Sie setzen Sie in neues Substrat.

Tillandsien Deko: kreative Ideen für Ihr Zuhause!

Tillandsien können Sie auf ganz unterschiedliche Art und Weise in Szene setzen. Dabei sind der Kreativität absolut keine Grenzen gesetzt! Wir stellen Ihnen drei zauberhafte Ideen vor.

Tillandsien im Glas

tillandsien glas

Diese Deko gehört zu den beliebtesten und unkompliziertesten Ideen zugleich unter Tillandsien-Fans. Sie brauchen einfach nur ein Dekoglas ganz nach Ihrem Geschmack, Dekosteine oder Sand, zusätzliche Deko-Elemente wie Muscheln, größere Steine oder kleine Figürchen und natürlich die Tillandsie. Auch ein größeres Glas können Sie auf diese Weise füllen – beispielsweise mit mehr Tillandsien oder mit unterschiedlichen Tillandsien-Arten.

Füllen Sie zunächst eine Schicht Dekosteine bzw. Sand in das Glas. Dann setzen Sie die Tillandsie an die vorgesehene Stelle. Wenn Sie möchten, dass sie an einem bestimmten Stein oder anderen Element anwächst, binden Sie sie zuvor vorsichtig daran fest und lösen Sie die Befestigung wieder, sobald die Pflanze Haftwurzeln gebildet hat.

Zum Schluss können Sie mit beliebigen Elementen dekorieren, die Ihnen gefallen. Wie wäre es beispielsweise maritim mit kleinen Muscheln? Oder rustikal mit Holz und kleinen getrockneten Zweigen? Sie können sowohl stehende, als auch hängende Gläser für diese Art der Tillandsien Deko verwenden.

Tillandsien hängend

tillandsien haengend

Ein absoluter Klassiker ist, die Tillandsie einfach kopfüber von der Decke hängen zu lassen. Hier gibt es sehr viele verschiedene Möglichkeiten – und alle ergeben einen super Hingucker in Ihrer Wohnung! Wichtig ist natürlich, dass Sie die Tillandsie gut befestigen und warten, bis Sie ausreichend Haftwurzeln gebildet hat.

Derzeit ein absoluter Trend ist Tillandsien Deko in Quallen-Optik. Hierzu befestigen Sie die Tillandsie in einem runden Topf oder einer runden bzw. quallenförmigen Dekoschale. Diese lassen Sie anschließend mit der Öffnung nach unten von der Decke hängen (beispielsweise mit einem Deckenhaken und einer Schnur). Die Tillandsie am unteren Teil der Schale wirkt nun, als handle es sich um die Tentakeln der “Qualle”. Sie können mehrere solcher Deko-Quallen nebeneinander hängen und erhalten so einen bunten Schwarm!

Auch Birkenstamm-Deko können Sie ganz einfach mit Tillandsien ergänzen und dem rustikalen Stil damit den besonderen Schliff verleihen. Oder Sie mögen es lieber schlicht? Tillandsien lassen sich sehr minimalistisch in Szene setzen: Nehmen Sie einfach einen großen Stein, der Ihnen besonders gefällt, und befestigen Sie darauf die Tillandsie. So haben Sie bereits ein stilvolles Deko-Element für Ihre Fensterbank. Alternativ können Sie die Pflanze auch ganz einfach auf einer Flasche befestigen. Diese können Sie entweder an einen hübschen Platz stellen oder ebenfalls kopfüber von der Decke hängen lassen.

Tillandsien im Badezimmer

Eine “lebende Wand” im Badezimmer sorgt doch irgendwie für das besondere Maß an Auszeit und Wellness, oder nicht? Hierzu können Sie einen Rahmen mit einem Gitter ausstatten und zwischen den einzelnen Gitterstreben Tillandsien befestigen. Achten Sie dabei darauf, die Tillandsien nicht zu eng nebeneinander zu setzen, damit an jede noch genug Luft herankommt.

Diesen Rahmen können Sie wie ein Bild an der Wand befestigen. Über der Badewanne sorgt dies für ein Gefühl von Wildnis und Frische. Ideal, um bei einem entspannenden Bad abzuschalten!

Unser Fazit zu Tillandsien

Eine besondere Art der exotischen Pflanzen ist die Tillandsie. Grüne Tillandsien werden als Topfpflanzen kultiviert, graue und weiße hingegen sind sogenannte Luftpflanzen. Als Epiphyten klammern sie sich an anderen Pflanzen oder Gegenständen fest und ziehen ihr Wasser und ihre Nährstoffe aus der Luft. Das macht sie auch als Zimmerpflanze besonders pflegeleicht.

Darüber hinaus lassen sich viele Deko-Ideen mit Tillandsien verwirklichen. Sie können an nahezu jedes Dekoelement eine Tillandsie befestigen, bis diese ihre Haftwurzeln gebildet hat. Ob Tillandsien hängend, im Glas oder als “lebender Bilderrahmen” – vieles ist möglich! Lassen Sie sich bei einem Besuch in unserem Gartencenter Mencke inspirieren. Bei uns finden Sie Tillandsien, zahlreiche Dekoelemente und fertige Arrangements!

Öffnungszeiten Gartencenter

Wir haben gerade geschlossen.

Mo. - Fr.
Sa.
So.

9:00 - 18:30
9:00 - 18:00
11:00 - 16:00

Kontakt

Schmiedestraße 33
45549 Sprockhövel

Telefon: 0202 26662-0
E-Mail: info@mencke.de

Instagram & Social Media

Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH

© Bellandris Mencke – Mein Gartencenter
powered by ONE AND O