Herbstlicher Hortensienkranz – Deko für Tisch & Tür

Sie können die Blüten der Hortensie bis über den Winter hinaus konservieren: mit einem Türkranz. Sonja Walbrecht vom Gartencenter Mencke zeigt Ihnen, wie es geht.

Sie brauchen als “Gerüst” für den Kranz eine Drahtunterlage. Die bekommen Sie fix und fertig bei uns im Gartencenter. Wickeln Sie als erstes Weidenzweige um den Drahtkranz.


So ist diese stabiler und die Blüten werden durch die Zweige auch nicht allzu sehr gequetscht.


Dann setzen Sie die Blüten jeweils dicht aneinander und wickeln diese mit dem Draht an die Unterlage. “Wenn die Blüten eintrocknen, verlieren sie nämlich an Volumen”, weiß Sonja Walbrecht. Nicht vergessen: Die Blätter an den Stengeln vorher entfernen. Für einen Kranz brauchen Sie circa 20-30 Hortensienblüten. “Die Blüten werden übrigens nicht braun”, sagt die Expertin. “Die Farben werden etwas blasser, aber insgesamt behält die Hortensie ihre Herbstfärbung!”.

Den fertigen Kranz können Sie so schon als Tischdeko nutzen. Legen Sie ihn zum Beispiel auf eine große, weiße Schale.

Für den Einsatz als Türkranz befestigen Sie nun noch eine Schlaufe. Besonders schön wirkt der Kranz, wenn Sie noch eine Schleife binden und am Kranz befestigen.

 

Wie das besonders gut gelingt, sehen Sie in unserem Video!

Weitere Tipps & Beratung bekommen Sie gerne bei unseren Mitarbeitern in unserem Gartencenter!