Kumquatbaum

Kumquat – der Zitrusbaum mit der besonderen Frucht

Wer es gerne mediterran auf der eigenen Terrasse mag, für den ist ein Kumquatbaum genau die richtige Pflanze. Der Zitrusbaum trägt im Spätsommer reichlich Blüten und beschenkt ihren Gärtner anschließend mit zahlreichen kleinen Früchten. Hier erfahren Sie alles rund um den niedlichen Kumquatbaum – von der Pflege bis zur Frucht.

Vom südostasiatischen Raum hat es die Kumquat bis in unsere heimischen Gärten geschafft. Die Frucht schmeckt herrlich süß-sauer und ist vielseitig einsetzbar. Die Kumquat- Pflanze ist ein hübsches Bäumchen, das Sie mit wenigen Handgriffen ganz einfach pflegen und in Form halten können. Mit unseren Tipps klappt es ganz bestimmt.

Der Kumquatbaum als dekoratives Highlight

Wie viele andere Zitruspflanzen kommt auch die Kumquat aus Asien, hauptsächlich aus China und Japan. Besonders beliebt bei uns sind die Fortunella margarita mit ihren ovalen Früchten und die Fortunella japonica, welche runde Früchte trägt.

Dank seiner üppigen Blütenpracht stellt der Kumquatbaum im Spätsommer ein absolutes Highlight auf Ihrer Terrasse dar. Die Blütezeit erfolgt recht spät – erst zwischen Juli und August – bereitet dafür aber viel Freude. Der Zeitpunkt der Blüte hängt außerdem vom Verlauf des Sommers ab. War dieser schön warm, wird Ihr Bäumchen früher beginnen zu blühen.

Die hellen, filigranen Blüten lassen den Garten schließlich erstrahlen. Ebenso wie der Baum sehr buschig wächst, zeigt sich auch sein Blütenkleid. Die vielen kleinen Blüten sind besonders hübsch und machen den Kumquatbaum zu einem außergewöhnlichen Bewohner Ihres Gartens.

Aber auch ohne Blüten macht der Kumquatbaum viel her. Mit seinen länglichen, dunkelgrünen spitzen Blättern wirkt er besonders elegant. Wenn er schließlich Früchte trägt, können Sie sich über viele Verwendungsmöglichkeiten in der Küche freuen.

Kumquats: kleine Früchte mit großer Wirkung

Sowohl gesundheitlich als auch kulinarisch hat die Frucht des Kumquatbaums einiges zu bieten. Dabei ist sie optisch ihrer großen Schwester, der Orange, recht ähnlich. Jedoch unterscheiden sie sich ein wenig im Geschmack. Die Besonderheit bei der Kumquat ist außerdem, dass man ihre Schale mitessen kann.

Die Kumquat punktet dabei vor allem mit ihrem hohen Vitamin C-Gehalt. Auf 100 g sind rund 35 mg enthalten. Außerdem hat die kleine Frucht auch einen recht hohen Kalzium-Gehalt. Mit der fröhlich leuchtenden Vitamin-Bombe halten Sie also eine wahrlich gesunde Frucht in der Hand!

Überdies ist die Kumquat in der Küche sehr vielseitig einsetzbar. Sie können sie verwenden für:

  • Torten
  • Desserts
  • Cremes
  • Konfitüren und Gelees
  • Kompott
  • Salate
  • herzhafte oder exotische Fleischgerichte, wie Lamm und Geflügel
  • die Deko in Cocktails

Dank ihres fruchtigen, süß-säuerlichen und manchmal leicht bitteren Geschmacks stellt die Kumquat somit ein echt vielseitiges Wundermittel dar.

Die richtige Kumquatbaum-Pflege – so geht’s!

Prinzipiell ist die Pflege eines Kumquatbaums nicht sehr schwierig. Mit unseren Tipps schaffen Sie es sicherlich, Ihren Baum gut durch das Jahr zu bringen, einschließlich der Ernte und der Überwinterung.

Kumquatbaum

Kumquat-Standort

Die Kumquat Pflanze mag es besonders warm und sonnig. Deswegen sollten Sie einen hellen Standort wählen, an dem der Baum im Sommer genügend Sonne tanken kann. Dabei brauchen Sie keine Angst vor direkter Sonneneinstrahlung haben. Dieser Platz ist für den Kumquatbaum genau richtig.

Dabei sollten Sie jedoch darauf achten, Ihr Bäumchen vor zu viel Regen zu schützen. Dennoch braucht er Licht und Sonne. Ein gläsernes Terrassendach ist für diese Bedürfnisse ideal.

Kumquat gießen

Von Frühling bis Herbst wird der Kumquatbaum reichlich gegossen. Dabei sollten Sie jedoch darauf achten, überschüssiges Wasser abzufangen und zu entfernen. Denn Staunässe verträgt der Baum überhaupt nicht. Achten Sie außerdem darauf, dass die Erde immer feucht ist. Sie darf zwischen den einzelnen Gießzeiten nicht austrocknen. Um den Feuchtigkeitsgrad stets überprüfen zu können, ist ein Feuchtigkeitsmesser ein hilfreiches Mittel.

Kumquat düngen

Vor allem in der Wachstumsphase muss der Kumquatbaum regelmäßig gedüngt werden. Diese Zeit beginnt Mitte April (manchmal auch erst Anfang Mai) und endet mit der Blütezeit im August.

Damit Sie das Düngen nicht vergessen, halten Sie sich am besten an ein festes Ritual: Jedes Mal, wenn Sie den Kumquatbaum gießen, wird er auch gedüngt. Jedoch sollte dies nicht häufiger als einmal pro Woche der Fall sein. Sie können hierfür einen Flüssigdünger oder Pulverdünger verwenden. In der Wachstumszeit braucht Ihr Bäumchen außerdem zusätzliche Mineralstoffe, die Sie ihm über einen speziellen Zitruspflanzendünger mit einem hohen Phosphatanteil geben.

Sämtliche Düngemittel sowie Materialien zur Pflege Ihres Kumquatbaums finden Sie selbstverständlich in unserem Gartencenter. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und geben Ihnen darüber hinaus gerne noch weitere hilfreiche Tipps rund um Ihre Zitruspflanze.

Kumquat schneiden

Beim Schnitt ist die Kumquat-Pflanze sehr pflegeleicht. Sie können jederzeit unschöne Äste und abgestorbene Zweige wegschneiden, sodass Ihr Bäumchen immer schön gleichmäßig wächst. Außerdem empfiehlt es sich, die Krone im Frühjahr vor der Wachstumsphase einmal in Form zu schneiden. Über den Sommer haben Sie dann einen schönen buschigen Baum mit satten grünen Blättern.

Kumquat umtopfen

Um das Wachstum Ihres Kumquatbaums zu fördern, ist regelmäßiges Umtopfen sinnvoll. Neben dem größeren Platz hilft auch die frische Erde, der Pflanze einen neuen Energieschub zu verpassen. Das Umtopfen sollte zu Beginn der Wachstumsphase geschehen, also etwa im März/April.

Aufgrund des kühleren Klimas wachsen Zitruspflanzen hierzulande jedoch nicht so schnell. Ein Umtopfen alle zwei bis drei Jahre sollte deshalb vollkommen ausreichen. Verwenden Sie unbedingt immer Töpfe mit Abflussloch, damit überschüssiges Wasser direkt ablaufen kann. Am besten eignet sich Erde auf Kompostbasis, die reichlich Zusatz an Lauberde oder grobem Torf beinhalten sollte, oder spezielle Zitruspflanzenerde.

Diese Erde können Sie entweder direkt aus dem heimischen Kompost nehmen oder Sie vertrauen auf die fachliche Kompetenz und Ausstattung unseres Gartencenters. Wir bieten verschiedene Erden, die an die Bedürfnisse unterschiedlicher Pflanzen angepasst sind.

Kumquat überwintern

Die Kumquat-Pflanze gehört glücklicherweise zu den robusten Zitrusbäumen. Jedoch sollte sie in der Ruhephase während der Überwinterung auch tatsächlich zur Ruhe kommen, damit sie im nächsten Jahr wieder üppig wächst und Blüten ausbildet. Deshalb ist es wichtig, sie nicht zu warm zu lagern, sondern bei etwa 5 bis 10 °C. Für kurze Zeit hält das Bäumchen auch Minusgrade aus, vermeiden Sie dies jedoch über den gesamten Zeitraum.

Wählen Sie als Winterquartier unbedingt einen hellen Standort aus, da der Baum sonst beginnt, seine Blätter abzuwerfen. Dieser Blattverlust lässt sich nur schwierig stoppen, wenn er einmal begonnen hat.

Während der Überwinterung, die in etwa von Oktober bis März dauert, braucht der Kumquatbaum nicht viel Wasser. Es reicht, wenn Sie ihn ausreichend gießen, damit der Wurzelballen nicht austrocknet. Dabei sollten Sie außerdem möglichen Schädlingsbefall im Auge behalten und – wenn nötig – den Baum regelmäßig von Schädlingen befreien.

Haben Sie Lust bekommen auf Ihren eigenen kleinen Kumquatbaum? Mit unseren Empfehlungen wird er Ihnen mit Sicherheit viel Freude und einen reichen Fruchtbestand bescheren.

Fazit: Kumquat kaufen und ihre Vielseitigkeit genießen!

Im Sommer ein dekoratives Bäumchen, in der Blütezeit ein absolutes Highlight – das ist die Kumquat-Pflanze. Dank ihrer buschigen Form und der eleganten Blätter macht sich der Zitrusbaum besonders hübsch auf Ihrer heimischen Terrasse. Seine Frucht ist in der Küche vielseitig einsetzbar, sowohl in Süßspeisen und Desserts, als auch in herzhaften Gerichten oder in Cocktails.

Mit unseren Kumquat-Pflege-Tipps werden Sie viel Freude an Ihrem Bäumchen haben. Er verleiht jedem Garten ein gewisses mediterranes Flair und belohnt nach der Blütezeit im Spätsommer mit zahlreichen kleinen, herb-fruchtigen Früchten. Viele Materialien, Düngemittel und weitere Inspiration für Ihren Garten finden Sie in unserem Gartencenter Mencke. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und geben Ihnen gerne noch weitere Tipps, damit Sie lange die Vielseitigkeit Ihres Kumquatbaums genießen können.

 

Newsletter

Kundenkarte

Geschenkgutschein

Kundenstimmen

Öffnungszeiten Gartencenter

JETZT GEÖFFNET! 

Mo. - Fr.
Sa.
So.

9:00 - 18:30
9:00 - 18:00
11:00 - 16:00

Kontakt

Schmiedestraße 33
45549 Sprockhövel

Telefon: 0202 26662-0
E-Mail: info@mencke.de

Instagram & Social Media

Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH

© Bellandris Mencke – Mein Gartencenter
powered by ONE AND O