Pieris – Schattenglöckchen

Man nennt sie auch Schattenglöckchen und Lavendelheide: die Pieris ist eine vielseitige und immergrüne Pflanze. “Wenn Sie sie zusammen mit Herbstblühern pflanzen, dann haben Sie sowohl im Herbst als auch im Frühjahr eine schöne Blütenpracht”, sagt Bianca Frowein vom Gartencenter Mencke.

Die Pieris – die ideale Pflanze für Frühjahr und Herbst

Mencke_Gartencenter_Pieris_Schattengloeckchen2

Die Blüten der Pieris, die im Mai/April erscheinen wirken wie kleine Maiglöckchen. Die Spitzen der Blätter wechseln im JAhresverlauf zwischen rot und grün. Je nach Sorte erreicht die Pieris eine Höhe zwischen 80 und 150cm und ist unterschiedlich breit. “Lassen Sie sich da am besten in Ihrem Gartencenter beraten”, empfiehlt die Expertin. Die Pieris ist generell sehr pflegeleicht.

Mencke_Gartencenter_Pieris_Schattengloeckchen5

Empfehlenswert ist die Düngung mit einem Rhododendrondünger. “Das tolle an der Pieris ist, dass sie Frost aushält und auch im Winter keine Blätter verliert”, sagt Bianca Frowein.

Mencke_Gartencenter_Pieris_Schattengloeckchen4

In unserem Videobeitrag erfahren Sie mehr: