Naturdeko selber basteln mit Trockenblumen & Birkenstamm

Ein „Blumenmeer“ für’s Fenster: Wir zeigen Euch eine wunderschöne Deko-Idee mit Birkenast und Trockenblumen zum Hängen. Trockenblumen sind eine bezaubernde, nachhaltige Alternative zu frischen Schnittblumen. Denn sie halten länger und haben trotzdem eine natürliche Anmutung. Unsere Floristin Sonja hat sich für Euch etwas ganz Besonderes ausgedacht: Ein schmaler Birkenstamm wird zum Blütenmeer! So holt Ihr Euch ein Stück Natur ins Haus.

Das richtige Material: Dried Flower DIY-Box 

Sonja verwendet im folgenden Video eine Dried Flower DIY-Box. Darin sind verschiedene Trockenblumen bereits fertig für Euch zusammengestellt. Daraus könnt Ihr entweder unsere Birkenstamm Deko zaubern oder eine kleine Blumenwiese, wie wir in einem anderen Video zeigen. Bei uns im Gartencenter Mencke sind nicht nur fertige Boxen erhältlich, sondern ganz viele verschiedene Trockenblumen! Ihr könnt Euch auch eine ganz individuelle Mischung zusammenstellen (das ist im Durchschnitt aber meist etwas teurer).  

DIY Box Trockenblumen

Jede Box ist eine eigene Farbkomposition:

  • Flame – Gelb & Orange
  • Sea – Blau & Schwarz
  • Love – Gelb & Rosa
  • Landlive – Natur

Der Vorteil der Box: Ihr müsst nicht viele verschiedene Trockenblumen kaufen, sondern habt direkt fertige, floristische Komposition. Darin sind verschiedene Trockenblumen farblich passend zusammengestellt: Eine Mischung aus natürlich gefärbten Gräsern, Fruchtständen oder Getreidesorten, wie z. B. Flachs, Pampasgras oder Triticale.

gelb oragne Trockenblumen Mischung

Kleiner Tipp: Wer Geduld hat und im Garten oder Balkonkasten Trockenblumenmischungen aussäht, der kann sich seine Trockenblumen auch selber ziehen. Hier gibt es passende Saatmischungen z. B. von Kiepenkerl. Die Blumen werden zum Trocknen kopfüber an einen trockenen, abgedunkelten Ort gehängt.

Schritt für Schritt Anleitung: Trockenblumenwiese selber basteln

Ihr braucht

  • Akkubohrer
  • Ggf. Säge zum Zuschneiden des Astes
  • Birkenast (Alternativ: Treibholz, Obstbaumast o. ä.)
  • Kordel (z. B. Makrameegarn)
  • Dried Flower DIY-Box  (Alternativ: selbst zusammengestellte Trockenblumen nach Wahl)

So geht’s

  1.  Birkenäste bekommt Ihr natürlich bei uns im Gartencenter. Aber auch ein knorriger Obstbaumast aus dem Garten oder ein Stück Treibholz, können verwendet werden.
  2. Zunächst werden die Löcher mit dem Akkuschrauber in den Birkenast gebohrt. Nehmt keinen zu dicken Bohrer. Ihr könnt Euch einfach an der Dicke der Trockenblumen-Stile orientieren. Tipp: die Löcher müssen nicht akkurat denselben Abstand haben – so wirkt das Endergebnis natürlicher.
  3. An den beiden Enden des Stamms muss eine Kordel befestigt werden. Zieht den Knoten am Anfang noch nicht  richtig fest. Das wird erst gemacht, wenn der Ast mit den Trockenblumen fertig ist und Ihr testen könnt, ob er wirklich senkrecht hängt.
  4. Anschließend werden die einzelnen Trockenblumen in die Löcher eingesteckt. Es dürfen auch verschiedene Blumen oder Gräser als Bündel in einem Bohrloch zusammengesetzt werden. Wichtig ist, dass die Gräser fest sitzen. So könnt Ihr auf Heißkleber verzichten und bleibt flexibel: Denn dann lassen sich die Trockenblumen nach Saison und Laune ganz einfach auswechseln. Die Stielenden dürfen ruhig unten rausschauen, auch in unterschiedlicher Länge! Achtet beim Einstecken darauf die Blumen und Gräser zu variieren. Bildet Grüppchen und setzt unterschiedliche Höhen ein. Am besten nicht immer gleiches direkt nebeneinander!
  5. Ast ausrichten und Kordel festziehen.

Tipp zum Abschluss

Direkte Sonneneinstrahlung lässt die Farben der Trockenblumen schneller verblassen! Hängt Euren Ast, wenn möglich, nicht ins Südfester.