Winterharte Kübelpflanzen – welche Arten überstehen den Winter?

Am Ende eines jeden Jahres stellen sich Hobbygärtner häufig die Frage, wie sie am besten Ihre Pflanzen vor der kalten Jahreszeit schützen. Damit Sie sich nach dem Winter auf eine erblühende Terrasse freuen können, finden Sie hier ein paar Tipps und Tricks zur Überwinterung Ihrer Pflanzen. Außerdem eine Liste mit winterharten Kübelpflanzen, die mit ein bisschen Hilfe den Frost unbeschadet überstehen.

Mensch und Pflanze haben eines gemeinsam – sie frieren, wenn es kalt ist. Manche reagieren gelassen, andere sind weniger robust. Die heimische Terrasse oder das Gartenhaus eignen sich leider nicht für jede Pflanze, um sie über den Winter zu bringen. Und auch wenn manche Arten den Winter gut überstehen, mögen sie es lieber dick eingepackt. Hier erfahren Sie, welche Kübelpflanzen dem kalten Wetter am stärksten trotzen.

Winterharte Kübelpflanzen – ein Überblick

Nicht nur Bäume wie Ahorn oder Tanne sind robust genug, den eisigen Winter zu überstehen. An der ein oder anderen Kübelpflanze, die im Sommer Ihre Terrasse als ein buntes Farbenmeer erstrahlen lässt, können Sie sich nach der kalten Jahreszeit ebenfalls wieder erfreuen. Hier finden Sie eine Liste der Pflanzen, die winterhart sind und den Winter gut überstehen.

  • Garten Azaleen (Rhododendron)
  • Bambus
  • Bergenien
  • Buchsbaum (Buxus sempervirens)
  • Rhododendron z.B. impeditum irepens etc.
  • Stacheldrahtpflanze, Silberkraut (Calocephalus brownii)
  • Glockenblume (Campanula)
  • Duftflieder (Palibin)
  • Efeu (Hedera Helix)
  • Fächerahorn (Acer palmatum)
  • Ginkgo (Ginkgo biloba)
  • Hibiscus syriacus
  • Hortensie (Hydrangea)
  • Stechpalme (Ilex)
  • Japanische Lavendelheide (Pieris japonica)
  • Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus)
  • Koniferen (z.B. Kiefern, Fichten usw.)
  • Lavendel (Lavandula Angustifolia)
  • Rosen
  • Salbei (Salvia)
  • Storchschnabel (Geranium Hybride ‚Rozanne‘) u.a.
  • Thymian (Thymus vulgaris)
  • Winterheide (Erica carnea)
  • Zwerg-Pfingst-Nelke

Auch wenn der Winter nicht die bunte Blütenpracht des Frühjahrs bereithält, müssen Sie somit nicht ganz auf eine grüne Terrasse oder einen bepflanzten Balkon verzichten. Wie dieses Sprichwort aus Persien verrät, hält der Winter außerdem noch andere schöne Überraschungen bereit.

Ein knisterndes Kaminfeuer
ist das duftende Blumenbeet eines Wintertages.

Im nächsten Abschnitt erfahren Sie, welche besonders schönen Pflanzen gut über die kalte Jahreszeit hinweg kommen.

Beliebte winterharte Kübelpflanzen für Balkon und Terrasse

Trotz Eiseskälte und hartem Frost bleiben Ihnen die folgenden Pflanzen erhalten. Mit Sicherheit sind auch ein paar Ihrer Lieblinge dabei.

Lavendel (Lavandula Angustifolia)

Der immergrüne Lavendel besticht im Frühjahr mit seinen nektarreichen, wunderbar duftenden, violetten Blüten. Er ist robust und pflegeleicht. Den Winter übersteht er Dank der Entfernung der verblühten Triebe im Herbst. Ein weiterer Schnitt im Frühjahr, bei dem Sie nicht ins alte Holz schneiden sollten, lässt ihn anschließend wieder schön buschig wachsen und aufblühen.

Storchschnabel (Geranium Hybride ‚Rozanne‘)

Den Storchschnabel gibt es in vielen zarten Farbvariationen von reinem Weiß bis hin zu kräftigem Blau und Purpurschwarz. Je nach Sorte blüht er von Früh- bis Spätsommer, manchmal sogar noch bis in den Herbst. Die immergrüne Staude ist pflegeleicht und besonders vielfältig. Dank der vielen verschiedenen Farbvariationen trifft der Storchschnabel nahezu jeden Geschmack.

Winterheide (Erica carnea)

Schon im Januar beglückt die Winterheide mit ihren glockenförmigen, purpur-rosafarbenen Blüten. Je nach Sorte blüht der robuste Strauch bis in den Spätfrühling hinein. Die Winterheide, auch Schneeheide genannt, ist die perfekte Ergänzung für den Heidegarten. Aber natürlich bereichert sie auch jedes andere Blumenbeet.

Gitterkraut, Silberkraut (Calocephalus brownii)

Gitterkraut, Silberkraut oder Stacheldraht genannt, auch bekannt als Calocephalus brownii, gehört zur Familie der Korbblüter. Seine dünnen, leicht verzweigten Triebe fallen durch ihr silberfarbenes Laub auf und sind deshalb sicherlich eine Bereicherung für Ihr Beet, Ihre Terrasse oder Ihren Balkon. Mit ein bisschen Hilfe (s.u.) überlebt das Silberkraut den Winter unbeschadet und belohnt Sie im Frühjahr mit einer Vielzahl gelber Blüten.

Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus)

Das attraktiv glänzende, weiß gezeichnete Laub des Kirschlorbeer verzückt jeden Pflanzenliebhaber. Der immergrüne, dichte Strauch blüht vom mittleren bis ins späte Frühjahr und wird bis zu fünf Meter hoch.

Hortensie (Hydrangea macrophylla)

Die Hortensie beglückt Blumenliebhaber nicht nur mit ihren zahlreichen Blüten. In beinahe ebenso vielen Farben kann sie erstrahlen. Ob elegant weiß, verspielt rosa oder herbstlich rot – Hortensien gibt es in vielen Farbspielen. Auch helles Blau und kräftiges Lila sind vertreten. In welcher Farbe die Hortensie blüht, hängt dabei vom Boden ab. Besonders erfreulich ist ihre lange Blütezeit vom Hochsommer bis in den Herbst hinein. Natürlich können Sie die Blütenrispen über den Winter stehen lassen. Das sieht hübsch aus und die Hortensien werden dann im Frühjahr nach dem Frost zurück geschnitten.

Ginkgo (Ginkgo biloba Mariken)

Der Ginkgo ist eine eher anspruchslose winterharte Pflanze. Typisch für ihn sind die fächerförmigen, manchmal tief eingeschnittenen Blätter, die in einer gelb- bis mittelgrünen satten Farbe erstrahlen. Besonders in kleineren Gärten ist der Ginkgo eine besonders dekorative Pflanze.

Duftflieder (Palibin)

Der zierliche Duftflieder trägt süß duftende, lavendelrosa Blüten. Durch seinen kompakten Wuchs eignet er sich ausgezeichnet als Kübelpflanze oder als dekoratives Hochstämmchen. Vom Frühjahr bis in den Spätsommer trägt er seine zarten Blüten und beglückt damit vor allem Bienen. Dank seiner robusten Eigenschaften können Sie sich auch nach einem kalten Winter wieder am Duftflieder erfreuen.

All diese besonders schönen winterharten Pflanzen finden Sie im Gartencenter Mencke. Unser Sortiment hält daneben noch zahlreiche weitere Kübelpflanzen bereit, die die kalte Jahreszeit unbeschadet überstehen können. Daneben finden Sie außerdem eine große Auswahl an Artikeln von winterlicher Dekoration bis hin zum Schutz von Kübelpflanzen.

Kübelpflanzen draußen überwintern – ein paar Tipps

Vergessen Sie nicht, Ihre winterharten Kübelpflanzen auch im Winter zu gießen. Denn statt zu erfrieren, können die Pflanzen tatsächlich eher verdursten. Allerdings sollten Sie nur an frostfreien Tagen gießen. Andernfalls gefriert die Erde um die Wurzeln herum und die Pflanze kann kein Wasser mehr aufnehmen.

Bei extremer Kälte können winterharte Pflanzen Schaden nehmen, auch wenn sie prinzipiell frostresistent sind. Gerade die empfindlichen Wurzeln sind besonders gefährdet. Um Ihre Lieblinge vor zu harter Kälte zu schützen, können Sie beispielsweise die Pflanzkübel von unten gegen die Bodenkälte isolieren. Stellen Sie sie dazu einfach auf eine Styroporplatte, wobei Sie darauf achten sollten, das Abzugsloch freizuhalten. Ebenfalls gut geschützt sind Ihre Pflanzen, wenn Sie die Töpfe mit Luftpolsterfolie oder anderen wärmenden Material einwickeln. Kleinere Töpfe können Sie außerdem einfach in größere hineinstellen und die Zwischenräume mit dämmendem Material wie Laub oder Mulch aus dem Garten füllen.
Die Pflanzen selbst können Sie besonders gut schützen, indem Sie sie in luftdurchlässige Jute, Schilf oder Vlies einpacken. Stellen Sie die Kübel außerdem an einen geschützten Platz nahe der Hauswand, damit sie winterliche Stürme unbeschadet überstehen.

Besonders dekorative Jute, Vlies sowie Luftpolsterfolie und andere pflanzenschützende Artikel für den Winter erhalten Sie im Gartencenter Mencke. Gerne geben wir Ihnen auch Tipps zur Überwinterung Ihrer Pflanzen und zeigen Ihnen, wie Sie sie am besten vor der harten Kälte schützen können.

Kübelpflanzen, die hingegen nicht winterhart sind, müssen Sie zwangsläufig im Haus überwintern. Düngen Sie dazu ein letztes Mal Mitte August, denn in der kalten Jahreszeit wird anschließend nicht mehr gedüngt. Überprüfen Sie Ihre Pflanzen außerdem vor dem Winterlager auf mögliche Schädlinge. Bei manchen Pflanzen, wie etwa der Geranie, empfiehlt es sich, sie vor der Überwinterung noch einmal zurück zu schneiden. Sie mögen es übrigens am liebsten an einem dunklen Ort bei einer Temperatur von 10 bis 15 Grad. In Ihrem Gartencenter erfahren Sie selbstverständlich genau, wie Sie Ihre Pflanzen am besten überwintern und was Sie bei der jeweiligen Sorte beachten müssen.

Fazit: Kübelpflanzen optimal überwintern

Leider übersteht nicht jede Pflanze unbeschadet einen kalten Winter. Jedoch gibt es zum Glück ein paar besonders schöne Exemplare, die resistent genug sind, um auch nach der kalten Jahreszeit wieder kräftig zu erblühen. Dazu gehören zum Beispiel Lavendel, Storchschnabel, Winterheide, Silberkraut, Kirschlorbeer und Hortensie sowie Ginkgo und Duftflieder.

Mit ein paar Tricks können Sie außerdem Ihre Pflanzkübel an besonders kalten Tagen vor zu starkem Frost schützen. Verwenden Sie hierfür einfach dämmendes Material wie Styropor oder Luftpolsterfolie. Die Pflanzen selbst können Sie in Jute oder Vlies einpacken. Hierzu gibt es zahlreiche dekorative Artikel, durch die Ihre Terrasse sich auch im Winter farbenfroh gestalten lässt.

Brauchen Sie noch Tipps zur optimalen Überwinterung Ihrer Kübelpflanzen? Besuchen Sie uns im Gartencenter Mencke und wir zeigen Ihnen gerne, wie Sie mit ein paar Handgriffen Ihre Pflanzen vor der Kälte schützen können. Sie finden bei uns außerdem eine große Auswahl an Stoffen und Matten, mit denen sich Ihre Kübel optimal abdecken lassen.

Newsletter

Kundenkarte

Geschenkgutschein

Kundenstimmen

Öffnungszeiten Gartencenter

Wir haben gerade geschlossen.

Mo. - Fr.
Sa.
So.

9:00 - 18:30
9:00 - 18:00
11:00 - 16:00

Kontakt

Schmiedestraße 33
45549 Sprockhövel

Telefon: 0202 26662-0
E-Mail: info@mencke.de

Instagram & Social Media

Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH

© Bellandris Mencke – Mein Gartencenter
powered by ONE AND O