Bienenfreundlicher Garten: Pflanzen, Saatgut & Co.

Mit einem bienenfreundlichen Garten leisten Sie einen großen Beitrag für Mensch und Umwelt. Welche Pflanzen sind bienenfreundlich? Das erfahren Sie hier.

Ein bienenfreundlicher Garten ist wichtig für den Erhalt verschiedener Pflanzenarten und Fruchtbäume. Als wesentliche Nutztiere spielen Bienen eine entscheidende Rolle, da sie durch Bestäubung die botanische Vielfalt erhalten. Mit bienenfreundlichen Pflanzen unterstützen Sie die Nutztiere bei ihrer Arbeit.

Wussten Sie, dass der Bestand an Bienen seit Jahren rückläufig ist? Dies hat erhebliche Auswirkungen – auch auf den Menschen. Die kleinen Tierchen sind geradezu lebensnotwendig für uns und die Pflanzenwelt. Hilfreich ist ein bienenfreundlicher Garten! Hier erfahren Sie, welche Pflanzen dazu gehören.

Wieso ist ein bienenfreundlicher Garten wichtig?

Durch ihre Symbiose mit der Pflanzenwelt kommt den Bienen eine erhebliche Bedeutung hinsichtlich unserer Versorgung mit Obst und Gemüse zu. Die Biene möchte an den Nektar der Pflanze. Dabei bleiben Pollen an ihr hängen, die sie dann zur nächsten Pflanze bringt und diese bestäubt. Nur durch die Bestäubung können Obstbäume überhaupt Früchte bilden. Ohne Bienen würde somit langfristig unser Bestand an Nahrungsmitteln erheblich schrumpfen!

Wichtig ist, Bienen grundsätzlich viel Nahrung zu bieten. Denn ohne ein ausreichendes Nahrungsangebot geht auch der Bestand an Bienen zurück. Folglich gäbe es nicht mehr genügend Nutztiere, die unsere Obstbäume bestäuben könnten. Etwa 80 Prozent der Bestäubung aller Nutz- und Wildpflanzen gehen auf das Konto der Honigbiene. Sie ist äußerst effektiv darin, viele Pflanzen in kurzer Zeit zu bestäuben. Andere Insekten, wie Hummeln, Fliegen, Wildbienen und Schmetterlinge, sind für die restlichen 20 Prozent der Pflanzenwelt zuständig.

Ein bienenfreundlicher Garten ist wichtig, um ein breites Nahrungsangebot und viele Nistplätze für die fleißigen Insekten zu schaffen (beispielsweise mit einem Insektenhotel). Sie können so mit bienenfreundlichen Pflanzen einen großen Beitrag für Umwelt, Mensch und Tier leisten.

Welche Bienen im Garten?

Wichtig: Bevor Sie in Ihren Garten Pflanzen für Bienen setzen, informieren Sie sich zunächst darüber, welche Bienen überhaupt bei Ihnen zwischen Blumen und Gebüsch umherschwirren. Denn manch eine Pflanze wird zwar von der Honigbiene angenommen, jedoch nicht unbedingt von der Wildbiene. Damit Sie auch die geeigneten Blumen anpflanzen, ziehen Sie deshalb am besten einen Experten zu Rate (zum Beispiel einen Imker).

Bienenfreundlicher Garten: Welche Pflanzen mögen Bienen?

Bienenfreundliche Pflanzen zeichnen sich dadurch aus, dass die Tierchen in ihnen viel Nektar finden und diesen gut erreichen können. Gefüllte Blüten, wie sie teilweise bei Dahlien und Rosen extra gezüchtet werden, bieten hingegen kaum Nahrung. Achten Sie deshalb in Ihrem bienenfreundlichen Garten auf Sorten, die nicht zugunsten der Optik züchterisch verändert wurden.

Bienenfreundliche Pflanzen – Liste mit den wichtigsten Sorten

Im Folgenden bietet Ihnen unsere Liste einen schnellen Überblick über die Blumen und Pflanzen, über die sich Bienen besonders freuen. Darunter verschiedene Obstsorten, Kräuter und bienenfreundliche Stauden.

Obstsorten für Bienen

Besonders gerne mögen Bienen den Nektar von Apfel, Erdbeere, Felsenbirne, Heckenkirsche, Himbeere, Holunder, Johannisbeere, Kornelkirsche, Schneebeere und Schwarzdorn. Gleichzeitig können einige dieser Pflanzen gar nicht erst wachsen, ohne die Bestäubung der Biene – eine perfekte Symbiose!

Bienenfreundliche Kräuter

Basilikum, Bienenkraut, Borretsch und Kapuzinerkresse zählen zu den bienenfreundlichen Kräutern. Außerdem Koriander, Minze, Salbei, Schnittlauch, Thymian, Verbene und Zitronenmelisse. Ein Grund mehr, ein eigenes Kräuterbeet anzupflanzen!

Bienenfreundliche Stauden

Viele Stauden zählen zu den bienenfreundlichen Pflanzen. Darunter Bodendecker, wie das Blaukissen, aber auch Katzenminze, Lavendel, Mädchenauge und Mohn.

Bäume und Sträucher

Es gibt nicht nur bienenfreundliche Blumen, sondern auch zahlreiche Bäume und Sträucher: Eiche, Honigbaum, Liguster, Robinie, die samthaarige Stinkesche, Seidenpflanze, Schnurbaum, Weide und Weißdorn bereichern den bienenfreundlichen Garten!

… und andere bienenfreundliche Blumen

Weitere gut geeignete Pflanzen für den bienenfreundlichen Garten sind Baumaralie, Bienenfreund, Fächerblume, Glockenblume, Kornblume, Löwenmäulchen, Margeriten, Schafgarbe, Sonnenblumen, Steinklee, Waldrebe, Wandelröschen und Weißer Willi.

All diese Pflanzen sind echte Bienen-Magneten! Falls Sie sich beim Kauf unsicher sein sollten, achten Sie im Gartencenter einfach auf die Pflanzen, an denen bereits Bienen umherschwirren und nach Nektar suchen. Dann können Sie sicher sein, dass es sich um bienenfreundliche Pflanzen handelt.

Bienenfreundlicher Garten – über ganze Jahr!

Sie können Bienen besonders gut unterstützen, indem Sie ihnen ein ganzjähriges Nahrungsangebot schaffen. Pflanzen Sie deshalb Frühjahrsblüher, Sommer- sowie Herbstblüher gleichermaßen. Ein Beispiel: Apfel und Löwenmäulchen blühen zwischen März und Mai, Bienenfreund ab Juni. Bienenfreundliche Stauden können Sie zusätzlich pflanzen, da sie zwischen März und Oktober blühen. Mit Kräutern und Gemüsepflanzen ergänzen Sie den bienenfreundlichen Garten über den Herbst hinaus.

Auch ein bienenfreundlicher Balkon lässt sich so gestalten. Beispielsweise können Sie Erdbeeren, Kapuzinerkresse,Thymian und Katzenminze sehr gut auf dem Balkon kultivieren. Zu geeigneten Pflanzenkombinationen geben wir Ihnen gerne auch persönlich Tipps in unserem Gartencenter Mencke.

Drei zusätzliche Tipps für den bienenfreundlichen Garten

Wenn Sie Ihren Garten noch bienenfreundlicher gestalten möchten, beachten Sie die folgenden Tipps:

  • Bieten Sie den Bienen auch etwas zu trinken an, beispielsweise mit einem Mini-Teich, den Sie regelmäßig mit frischem Wasser füllen.
  • Verwenden Sie bienenfreundliche Pflanzenschutzmittel. Diese sind extra als “nicht bienengefährlich” gekennzeichnet – beim Kauf unbedingt drauf achten!
  • Mischen Sie Pflanzen für Honigbienen und Wildbienen. So schaffen Sie ein großes Nahrungsangebot für möglichst viele Tierchen!

Was ist wichtig bei Blumensamen für Bienen?

Eine Bienenweide können Sie am besten mit regionalen Saatmischungen anbauen. Achten Sie auf Bio-Qualität! Wichtig ist außerdem, dass Sie die Wildblumenwiese nicht zu häufig mähen, damit die Bienen das ganze Jahr über Nahrung finden. Empfehlenswert ist, ein bis zweimal pro Jahr zu mähen, nachdem die bienenfreundlichen Pflanzen gesamt haben. Das regt das Pflanzenwachstum an und fördert den Erhalt.

In unserem Gartencenter Mencke finden Sie eine große Auswahl an Saatgut, welches optimal für den bienenfreundlichen Garten geeignet ist! Sie können sich sowohl für einzelne Pflanzensorten, als auch für Saatmischungen entscheiden.

Unser Fazit zum bienenfreundlichen Garten

Die Arbeit der Bienen ist entscheidend für die Artenvielfalt der Pflanzenwelt und für den Fortbestand zahlreicher Obst- und Gemüsesorten. Mit bienenfreundlichen Pflanzen sorgen Sie somit für mehr Bienen in Ihrem Garten und leisten gleichzeitig einen großen Beitrag für Mensch und Natur. Dabei wichtig zu wissen: Welche Bienen leben überhaupt in Ihrem Garten und welche Blumen mögen sie?

 

Übrigens ist die weit verbreitete Angst vor dem Stich einer Biene unbegründet. Die kleinen Nützlinge stechen nur, wenn sie sich bedroht fühlen. Normalerweise haben Bienen gar kein Interesse daran, einen Menschen zu stechen. Sie möchten stattdessen lieber ihrer Arbeit nachgehen und Blume für Blume bestäuben.

 

In unserem Gartencenter Mencke finden Sie verschiedene Saatmischungen für Blumen und Pflanzen von Kiepenkerl, darunter zum Beispiel auch Saatgut für Bienenfutterpflanzen. Gerne geben wir Ihnen weitere Tipps zum Anbau und zur Pflege eines bienenfreundlichen Gartens!

Newsletter

Kundenkarte

Geschenkgutschein

Kundenstimmen

Öffnungszeiten Gartencenter

Wir haben gerade geschlossen.

Mo. - Fr.
Sa.
So.

9:00 - 18:30
9:00 - 18:00
11:00 - 16:00

Kontakt

Schmiedestraße 33
45549 Sprockhövel

Telefon: 0202 26662-0
E-Mail: info@mencke.de

Instagram & Social Media

Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH

© Bellandris Mencke – Mein Gartencenter
powered by ONE AND O