Insektenhotel bauen: Genial und wertvoll zugleich!

Eine Nisthilfe im Garten ist ein wichtiger Beitrag für Mensch, Tier und Umwelt. Sie möchten ein Insektenhotel bauen? Hier erhalten Sie wertvolle Tipps!

Möchten Sie Hotelbesitzer werden? Viele nützliche Insekten können Sie mit einem Insektenhotel in Ihrem Garten unterstützen. Damit leisten Sie einen großen Beitrag für Mensch und Natur. Im Folgenden erfahren Sie, was beim Insektenhotel bauen wichtig ist und welche Vorteile die Nisthilfe im Garten mit sich bringt.

Nicht nur die Bienen in Ihrem Garten sind wichtig für unser Ökosystem. Es lohnt sich, auch für andere Insekten eine Nisthilfe zu bauen. Möchten Sie ein großes Insektenhotel für mehrere Nützlinge aufstellen?

Was ist ein Insektenhotel?

Künstlich geschaffene Nist- und Überwinterungshilfen für Insekten werden Insektenhotel, Insektenhaus, Insektenasyl, -wand oder -kasten genannt. Der Fokus liegt dabei auf den sogenannten Nützlingen, also nützlichen Insekten, die wichtig für unser Ökosystem sind. Sie bestäuben Pflanzen und bekämpfen Schädlinge.

Mit Beginn der 90er Jahre fanden Insektenhotels immer mehr Verwendung in naturnahen Gärten und in der Schulbiologie. In puncto Artenschutz und Artenvielfalt spielen sie ebenfalls eine große Rolle. Auch Sie können in Ihrem Garten mit einem Insektenhaus einen wichtigen Beitrag leisten: Auf einfache Art und Weise können Sie bedrohte Arten schützen und ihren Erhalt unterstützen.

Ob nur für Bienen oder ein großes Insektenhotel für mehrere Nützlinge – Sie erhalten die Nisthilfe in unterschiedlicher Ausstattung oder können sie ganz einfach selber bauen. Dann können Sie selbst entscheiden, für welche Insektenarten Sie das Hotel aufstellen. Neben Bienen können Sie beispielsweise auch Platz für Wespen, Schmetterlinge, Florfliegen und Ohrenkneifer sowie verschiedene Käferarten schaffen.

Insektenhotel bauen: 3 Tipps für Ihren Garten!

Wenn Sie ein Insektenhotel selber bauen möchten, sollten Sie ein paar wichtige grundlegende Dinge beachten. Damit sich die kleinen Nützlinge später wohlfühlen und genügend Platz zum Nisten finden, müssen sämtliche verwendeten Materialien naturbelassen und frei von Pestiziden, Lack und Holzschutzmitteln sein.

Wie baue ich ein Insektenhotel für viele Nützlinge?

Um ein großes Insektenhotel für viele Nützlinge im Garten zu bauen, benötigen Sie einiges an naturbelassenem Material. Empfehlenswert ist: Skizzieren Sie zunächst einen groben Umriss Ihres Insektenhotels inklusive aller Abteile. Schreiben Sie dazu, welches Abteil später für welche Insektenart sein soll. Beachten Sie außerdem die folgenden drei Tipps:

Tipp 1: Grundgerüst des Insektenhotels

Das Grundgerüst Ihres Insektenhotels können Sie beispielsweise aus ungehobelten Fichtenbrettern und zwei Kanthölzern bauen. Zur Abdeckung des Daches benötigen Sie Dachpappe. Denken Sie auch daran, dass Sie zur Befestigung der Bretter unterschiedliche Schrauben brauchen, außerdem Dachpappennägel.

Die Kanthölzer schlagen Sie tief in den Boden, sodass sie stabil stehen. Dazwischen werden die Querbretter eingespannt, die später als Böden für die einzelnen Abteile dienen. Schrauben Sie die Bretter gut fest! Schließen Sie den Bau oben mit dem letzten Querbrett ab, welches die Kanthölzer ruhig etwas überragen darf. Danach schlagen Sie es mit Dachpappe ein und befestigen diese mit den Dachpappennägeln. Fertig ist das Grundgerüst!

Tipp 2: Materialien für verschiedene Nützlinge

Die verschiedenen Abteile befüllen Sie nun mit unterschiedlichen Materialien, damit so viele Nützlinge wie möglich Platz in Ihrem Insektenhotel finden. Bedienen Sie sich dabei gerne einfach in Ihrem eigenen Garten! Getrocknete Baumscheiben, Rinde, dünne Äste und Zweige sowie Scheitholz, Reisig, aber auch Schneckenhäuser können Sie verwenden. Zusätzlich können Sie auch Lehmklötze herstellen, die Sie in der Sonne trocknen lassen.

Sie finden nicht so viele Materialien in Ihrem Garten? Kein Problem! Im Gartencenter erhalten Sie Holzziegel, Bambus- und Markstäbe. Die Lücken dazwischen können Sie mit Schilfhalmen und hohlen Pflanzenstängeln auffüllen.

Tipp 3: Vermeiden Sie Feuchtigkeit und Zugluft

Damit alle Lücken stabil aufgefüllt sind, können Sie sämtliche Stängel und Halme zusätzlich mit etwas Kordel zusammenbinden. Auch mit Moos, Stroh und Kieselsteinen lassen sich Löcher stopfen. So vermeiden Sie Zugluft. Grundsätzlich sollten die Fächer von hinten verschlossen sein, um von den Insekten als Nisthilfen angenommen zu werden. Gleiches gilt in puncto Feuchtigkeit: Verwenden Sie nur trockene Materialien. So vermeiden Sie Pilz- und Schimmelbildung.

Insektenhotel kaufen beim Fachmann?

Sie möchten gerne die Nützlinge in Ihrem Garten unterstützen, aber Ihnen fehlt die Zeit für den Bau eines Insektenhotels? In unserem Gartencenter Mencke bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Insektenhotels für unterschiedliche Nützlinge. Sowohl reine Bienenhotels, als auch große Insektenhotels für mehrere Insekten sind vorhanden.

Übrigens: Wenn Sie ein Insektenhotel aufstellen möchten, wählen Sie hierfür einen wind- und regengeschützten, vollsonnigen Platz. Die kleinen Tierchen mögen es gerne warm. Über eine südwärts gerichtete Einflugöffnung freuen sie sich besonders. Stellen Sie das Insektenhotel am besten im Februar/März auf, bevor die Nützlinge aus der Winterruhe erwachen.

Insektenhotel aufstellen im eigenen Garten – warum?

Nicht nur für die Nützlinge in Ihrem Garten bietet ein großes Insektenhotel zahlreiche Vorteile. Für den Menschen und den Erhalt vieler Pflanzenarten leisten Sie mit einer solchen Nisthilfe ebenfalls einen großen Beitrag. Denn ohne die Bestäubung durch Bienen würden manche Obstbäume gar nicht erst Früchte tragen.

Biologische Schädlingsbekämpfung

Genauso wichtig ist die biologische Schädlingsbekämpfung: Marienkäfer und Ohrenkneifer vertilgen täglich zwischen 50 und 80 Blattläusen! Daneben gehen Schlupf- und Grabwespen gegen unerwünschte Pflanzenfeinde vor, indem sie ihre Eier auf Schild- und Blattläusen, Zikaden und Blattkäferlarven ablegen und ihre Nachkommen sich später von den Schädlingen ernähren.

Raubmilben, Raubwanzen, Spinnen, Laufkäfer, manche Mückenarten, Fliegenlarven und Marienkäfer gehören ebenfalls zu den äußerst effektiven Schädlingsbekämpfern. Ein Grund mehr, ein großes Insektenhotel für viele unterschiedliche Nützlinge zu planen!

Neben der Artenvielfalt und der biologischen Schädlingsbekämpfung bietet ein Insektenhotel noch einige weitere Vorteile: Wo viele Bienen sind, sind in der Regel so gut wie keine Wespen. Außerdem bietet ein großes Insektenhotel spannendes Wissen über die fleißigen Nützlinge. Sie können ihnen bei der Arbeit zusehen und lernen dabei vieles über die kleinen Tierchen.

Wichtig für den Arterhalt

Der natürliche Lebensraum vieler Bienen- und Insektenarten ist in den vergangenen Jahren zunehmend zerstört worden. Mit einem Insektenhotel schützen Sie die Artenvielfalt, indem Sie den Nützlingen Lebensraum bieten und eine Nistmöglichkeit. So wirken Sie der Bedrohung der Pflanzen- und Tierwelt entgegen.

Übrigens: Die Angst vor stechenden Bienen ist vollkommen unbegründet. Die kleinen Tierchen stechen nur, wenn sie sich bedroht fühlen. Neben dem Insektenhotel können Sie Bienen, Hummeln und Wespen übrigens auch noch etwas zu trinken anbieten. Wie wäre es beispielsweise mit einer hübschen Vogeltränke oder einem Mini-Teich? So fühlen sich die Nützlinge besonders wohl!

Fazit: Insektenhotel bauen für viele Nützlinge

Nützliche Insekten, wie Bienen, Marienkäfer, Schwebfliegen und Ohrenkneifer, müssen heutzutage um ihren Platz in der Natur kämpfen. Vielerorts ist ihr natürlicher Lebensraum bedroht. Mit einem Insektenhotel für viele unterschiedliche Nützlinge können Sie Artenschutz und Artenvielfalt fördern. Auch den Fortbestand vieler für den Menschen wichtiger Obst- und Gemüsesorten unterstützen Sie.

Aus naturbelassenen Materialien können Sie ein Insektenhotel selber bauen und direkt in Ihrem Garten aufstellen. Wichtig ist, dass alles frei von Pestiziden, Lacken und Farben ist. Füllen Sie sämtliche Lücken mit Moos, Reisig, Stroh, Kieselsteinen oder Rinde. Schauen Sie einfach, was Sie in Ihrem Garten finden. Achten Sie darauf, dass sämtliche Materialien trocken sind und das Insektenhotel keiner Zugluft ausgesetzt ist.

In unserem Gartencenter Mencke erhalten Sie schöne Insektenhotels in verschiedenen Größen und Formen. Darunter Bienenhotels, Hummelhotels und Modelle für unterschiedliche Nützlinge. Gerne geben wir Ihnen weitere Tipps zur Pflege einer solchen Nisthilfe.

Newsletter

Kundenkarte

Geschenkgutschein

Kundenstimmen

Öffnungszeiten Gartencenter

Wir haben gerade geschlossen.

Mo. - Fr.
Sa.
So.

9:00 - 18:30
9:00 - 18:00
11:00 - 16:00

Kontakt

Schmiedestraße 33
45549 Sprockhövel

Telefon: 0202 26662-0
E-Mail: info@mencke.de

Instagram & Social Media

Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH
Mencke Gartencenter GmbH

© Bellandris Mencke – Mein Gartencenter
powered by ONE AND O